Veranstaltungen

Hochspannung in der Aula

Eine Glühlampe leuchtet in der Hand mit Strom, der durch den Körper fließt: Beeindruckende Experimente zeigt Dr. Christian Brendel, Leiter der Entwicklungsabteilung für Umrichter bei der Dr. Johannes Heidenhain GmbH Traunreut in der Aula des Gymnasiums Berchtesgaden. Ein elektronisch gesteuerter Tesla-Transformator macht die Experimente möglich. Er erzeugt hochfrequente Wechselspannung. Erstaunlich ist, wie der bis zu 80 Zentimeter lange Lichtbogen des Transformators mittels Elektronik Musik spielen kann. Aufgrund der hohen elektrischen Feldstärke leuchten Leuchtstofflampen in den Händen der Schülerinnen und Schüler drahtlos. Dr. Brendel erklärt zu jedem seiner packenden Versuche den physikalischen Hintergrund. So erfahren die Schülerinnen und Schüler beispielsweise, wie die hohe Spannung entsteht und wann fließender Strom ungefährlich für den Körper ist.

Kommentare  

# +1 Günther Klauser 2016-05-18 13:17
Coole Experimente! Vor allem der imperial march aus Star Wars war genial. Das ist elektronische Musik.

Sie haben nicht die erforderliche Berechtigung, um Kommentare zu veröffentlichen.

Log in

Konto erstellen